Ostern in Zeiten vom Corona-Virus

 

8. April 2020 - Barcelona - Spanien

Es wird täglich wärmer. Der blaue Himmel ist wunderschön. Die Blumen blühen. Doch in diesem Jahr ist die "Semana Santa" oder Ostern anders. Der Corona-Virus beherrscht die Welt. In Spanien haben wir eine Ausgangssperre und müssen Zuhause bleiben. Die wirtschaftliche Folgen sind heute nicht absehbar und wir alle sitzen in einem Hollywood-Katastrophen-Film.

Bleib stark. We stay together. Stay home. Rette Leben.

  • 3. Woche Ausgangssperre beendet.
  • Mein Mann, meine Tochter, unser Hund und ich sind jetzt 24h am Tag zusammen.
  • Wir klatschen jeden Abend um 20 Uhr für die Helden des Gesundheitssystems, der Polizei, Kassierer/innen und allen, die das System am Laufen halten.
  • Die Ausgangssperre besteht weiterhin bis zum 26. April 2020
  • Hausarrest 
  • Home-Office
  • Schulen sind geschlossen - stattdessen Homeschooling (Lehrer und Eltern).
  • Alle Geschäfte sind geschlossen, außer Apotheken und Lebensmittelgeschäfte.
  • Distanzmaßnahmen sind obligatorisch und funktionieren sogar. Ansonsten gibt es Bußen.
  • Hundebesitzer dürfen für 20 min 300-500 Meter von Zuhause entfernt, ihren Hund spazieren führen.
  • Kinder dürfen nicht auf die Straße.
  • Spaziergänge sind verboten.
  • Klebestreifen auf Böden in Lebensmittelgeschäften und anderen Einrichtungen, um den Abstand zwischen den Kunden (2 m) zu halten.
  • Begrenzte Anzahl von Personen innerhalb der Geschäfte, sowie Anstehen vor den Ladentüren.
  • Parks, Wanderwege, ganze Städte geschlossen.
  • Ganze Sportsaisonen gestrichen.
  • Konzerte, Touren, Festivals, Unterhaltungsveranstaltungen - abgesagt.
  • Hochzeiten, Familienfeiern, Feiertagsversammlungen - gestrichen.
  • Beerdigungen nur mit den direkten Familienangehörigen.
  • Keine Gottesdienste, die Kirchen sind “geschlossen”. Zu Ostern aber online.
  • Keine Versammlungen, Demonstrationen sind verboten.
  • Kein direkter Kontakt mit jemandem außerhalb des Hausstands.
  • Kinderspielplätze sind geschlossen.
  • Wir müssen Abstand voneinander halten.
  • Wir haben Mangel an Masken, Kitteln und Handschuhen für unsere Helden an der Front.
  • Mangel an Beatmungsgeräten für Schwerkranke.
  • 80 Jährige und älter wurden aufgrund von Beatmungsgerätemangel nicht mehr in den Krankenhäusern beatmet.
  • Panikkäufe
  • Destillen, Brennereien und andere Unternehmen stellen ihre Produktionslinien um, um bei Herstellung von Visieren, Masken, Handdesinfektionsmitteln und PSA zu unterstützen.
  • Inditex (Zara) näht Schutzmasken
  • Die Regierung schließt die Grenze.
  • Für Verstöße gegen die Regeln werden Geldstrafen verhängt.
  • Stadien und andere Freizeiteinrichtungen sind geschlossen, aber öffnen sich zeitgleich als Behelfskrankenhaus etc. für den Überlauf von Covid-19-Patienten die nicht mehr in Kliniken Platz finden.
  • Täglich Pressekonferenzen von der Regierung und tägliche Updates über neue Fälle, Genesungen und Todesfälle.
  • Hilfspakete zur Unterstützung für Selbständige, Unternehmen, Arbeitnehmer etc. Werden geschnürt.
  • Die Börsen stürzen dramatisch in die Tiefe.
  • Alles beschlossen OHNE das übliche Parteigeplänkel oder Unstimmigkeiten.
  • Eine gut funktionierende Regierung, die bei einigen negativen Punkten, doch einen guten Job macht.
  • Kaum jemand ist auf den Straßen unterwegs.
  • Menschen, die draußen Masken und Handschuhe tragen wie man es nur aus Asien .
  • Pensionierte Ärzte und Pfleger/innen gehen zurück in den Dienst.
  • Es handelt sich um die neue Covid-19-Pandemie, die im Februar 2020 ausgerufen wurde, mit einer Ausgangssperre seit dem 15. MÄRZ 2020.

Warum ich das alles schreibe? Weil ich mich daran erinnern möchte. Das Gefühl werde ich  nie vergessen, aber vielleicht die Einzelheiten. Manchmal macht mir die Situation Angst. Das ist menschlich. Doch gleichzeitig weiß ich, dass wir so viel haben. Wir sind gesund. Wir sind zusammen. Bleib positiv und falls es nicht klappen sollte, versuche es mit 60 Sekunden einfach so lächeln oder tanzen. Bei mir hilft tanzen und Musik hören. Musik, die dich in eine positive Stimmung bringt.

Bleib dankbar. Seid freundlich zueinander - liebt einander - unterstützt EUCH.
Vielen Dank, eure Stella

Kommentar schreiben

Kommentare: 0